Regiolux - Gesamtkatalog 2017/18

Gesamtkatalog 2017/18 - 610 Seiten

Regiolux - Gesamtkatalog 2017/18 - Cover

Ein Service von FLIPEDIA powered by MultiFlip
Sie haben möglicherweise JavaScript deaktiviert oder verwenden eine ältere Version des Adobe Flash Players.
Zur Optimierung von Suchergebnissen finden Sie im Folgenden einen Textauszug aus dem Katalog "Gesamtkatalog 2017/18" der Firma Regiolux:

FLIPEDIA - Kataloge genial einfach.


Lichtsysteme funktional · effektvoll · effizient

2 heip 13 cooky 17 alvia 21 visula 32 visula 81 protection 87 peanut 95 stail 103 hokal 109 procube 117 cubus 125 UA 135 rebus 141 planara 177 NEU doma 249 relo 255 Bedingungen und Preisgültigkeit Die in der Preisliste aufgeführten Preise sind in Euro [] angegeben und gelten ab 01.07.2017. Mit ihrem Erscheinen werden alle bisherigen Preise und Bedingungen ungültig. Die angegebenen unverbindlichen Preisempfehlungen sind ohne Mehrwertsteuer. Die Mehrwertsteuer wird zu dem am Tage der Lieferung gültigen Satz getrennt in Rechnung gestellt. Die Preisempfehlungen sind für den Gebrauch des Handels bestimmt. Sie dienen als Kalkulationsbasis für die Ermittlung der Lieferpreise und sind keine Verbraucher- oder Händlerempfehlungen. Abbildungen, Maße und Gewichte in Katalogen, Preislisten und Angeboten sind unverbindlich. Technische Änderungen, Irrtümer sowie Farbabweichungen bleiben vorbehalten. Alle Leuchten, sofern nicht ausdrücklich angegeben, sind für Netzanschluss 230 V, 50 Hz und Umgebungsbedingungen gemäß DIN EN 60598 ausgelegt und werden, sofern nicht ausdrücklich anders angegeben, ohne Leuchtmittel ausgeliefert. Angaben zu den Prüfzeichen werden mehrheitlich verallgemeinert im Katalog dargestellt. Eine Überprüfung auf Artikelebene ist im Internet problemlos machbar. Aufgrund der dynamischen technischen Entwicklung insbesondere bei LED-Modulen und deren Treibern, können die Daten in dieser Druckschrift nur eine Momentaufnahme darstellen und sind daher nicht rechtsverbindlich. Die jeweils aktuellen Produktleistungen entnehmen Sie bitte unserer Homepage. Wir weisen darauf hin, dass der Besteller bei Auftragserteilung unsere Lieferungs- und Zahlungsbedingungen anerkennt, falls er nicht bei der Auftragserteilung schriftlich Widerspruch einlegt. NEU Ja h re G a ra n Bitte entnehmen Sie die aktuellen Daten der LED-Leuchten unter www.regiolux.de *Informationen über die Hersteller-Garantie der LED-Leuchten unter http://www.regiolux.de/fileadmin/REGIOLUX/Service/Garantie/Garantie_LED_de.pdf ie * t 5

Produktgruppen peanut 35 stail 43 hokal 51 procube 59 cubus 67 3 Pendelleuchten wotek 145 lens line 149 lens basic KL 159 WL 165 WQL 168 8 Anbauleuchten hokal 197 RE 205 UE 217 76 panella 181 protection 185 Einbauleuchten NEU alvia 229 visula 236 visula 237 smile 239 MLS 243 172 Wand- und Stehleuchten NEU loda 259 rotara 264 rotara 266 rotara 268 DPSN 270 224 NEU ilia 277 NEU vakant 281 NEU MLF 287 NEU ILF 293 Downlights, Strahler und Stromschienen Lichtleisten und Möbelleuchten Schnellmontagesystem LED IP20/IP40 LED IP54 T5/T8 IP20/54 246 274 LED IP20 312 LED IP40 352 LED IP54 358 T5/T8 380 IP20/54 NEU SDGE 432 300 312 358 380 436 LED IP20/40 LED IP54 T5/T8 IP20/54 worker 439 quanta 447 hara 451 NEU WL 463 parsa 467 PU/PUPC 471 NEU PA/PC 475 PFL 481 Hallenreflektorund Flächenleuchten Feuchtraumleuchten 458 IP NEU NEU sportler 489 quanta 499 THL 503 Sportstättenleuchten NEU 515 NEU 519 NEU 523 486 512 NEU + & z NEU NEU 538 Funk 554 NEU Sonderanwendungen Human Centric Lighting (HCL) Reinräume Getränke- und Lebensmittlindustrie ! DALI Schalten 556 Light-Control 526 Informationen 564 Index 590

4 Orientierungshilfe Seitenaufbau Produktgruppe Leuchtenfamilie, Typ Prüfzeichen: Übersicht und Erklärung in Technische Informationen Kapitel 8: 8.6 Prüfzeichen, Schutzklasse und Schutzart Kurzbeschreibung zu Lichttechnik, Gehäuse, Sonstiges Hinweise zu den Deckensytemen Verweise auf Zubehörseiten und Produkte in weiteren Produktgruppen Lichtverteilungskurve (LVK) mit Daten zur Lichttechnik des Referenzproduktes, Erläuterungen im folgenden Bereich Erklärungen Maßtabelle und Schnittzeichnungen: Erklärung der Variablen im folgenden Bereich Erklärungen Detailbild mit Erklärung Produkttabelle: Erklärung der Abkürzungen im folgenden Bereich Erklärugen Ersatzteil- / Zubehörtabelle (soweit vorhanden): Erklärung der Abkürzungen im folgenden Bereich Erklärungen Schnellmontagesystem-Kombination: Komponente Tragschiene Schnellmontagesystem-Kombination: Komponente Geräteträger Schnellmontagesystem-Kombination: Komponente Lichtlenker Schnellmontagesystem-Kombination: Komponente Lichtlenker-Einsatz Schnellmontagesystem: Kombination Schnellmontagesystem: Lichtverteilungskurve der Kombination, Erläuterungen im folgenden Bereich Erklärungen Schnellmontagesystem: Maßzeichnung der Kombination Hinweis zum Produktbereich Tragschiene / Geräteträger / Lichtlenker Produktbild mit Energieeffizienzklasse sowie Icons und Hinweise zu Ausstattungsmerkmalen

Erklärungen Erklärung lichttechnischer Daten Erklärung lichttechnischer Daten 7. Bildschirmarbeitsplatztauglichkeit Hier wird die Eignung von Leuchten für Bildschirmarbeitsplätze auf Basis der DIN EN 12464-1 ausgewiesen. Die Gradzahl bedeutet, dass die Leuchtdichte rundum in allen Leuchtenebenen oberhalb dieses Winkels gewisse Grenzwerte nicht überschreitet. Je nach Bildschirmgüte und Bildschirmdarstellung sieht die Norm unterschiedliche Grenzwerte vor. Bei Positivdarstellung auf Bildschirmen mit mittlerer Eigenleuchtdichte (< 200 cd/qm) sind maximal 1500 cd/qm und bei Bildschirmen mit hoher Eigenleuchtdichte (> 200 cd/qm) maximal 3000 cd/qm zulässig. 5 PNEMP IP54 LED 4100lm 840 lm/W Direkt/Indirekt UGR q/l BAP LB 100% 133 100/0% 17,3/17,8 65° < 3000cd/m2 Betriebsgeräte 1. Bestückung Die ggf. vorhandenen Abweichungen des Lichtstroms von magnetischen Vorschaltgeräten (VVG) zu elektronischen Vorschaltgeräten (EVG) bleiben unberücksichtigt. 2. Lichtstärkeverteilung Die im Katalog gezeigten Lichtstärkeverteilungskurven sind gemäß DIN 5032 dargestellt. Dabei werden nur die beiden Hauptebenen berücksichtigt: die Ebenen 0°/180° (quer zur Leuchtenachse) als durchgehende Linie und 90°/270° (längs der Leuchtenachse) als gestrichelte Linie. Die Kurven sind für 1000 Lumen Lampenlichtstrom maßstäblich dargestellt. 3. Betriebswirkungsgrade LB Die bei den jeweiligen Leuchten angegebenen Betriebswirkungsgrade errechnen sich aus dem Verhältnis des bei der Leuchtenumgebungstemperatur L = 25° C und weiteren genormten Betriebsbedingungen aus der Leuchte austretenden Lichtstroms L (L) zur Summe der gemessenen Lichtströme der freistrahlenden Lampen, die diese einzeln am leuchteneigenen Vorschaltgerät abgeben. Bei LED-Leuchten wird das Prinzip der Absolutphotometrie angewendet. In diesemFallwirdderBetriebswirkungsgradmit100%angegeben.Zusätzlich erfolgt die Angabe des Lichtstromes in Form des gemessenen LeuchtenLichtstromes. 4. Lichtausbeute Die Lichtausbeute ist der Lichtstrom einer Lampe oder Leuchte bezogen auf ihre elektrische Leistungsaufnahme. Bei LED-Leuchten, die nach dem Prinzip der Absolutphotometrie dargestellt werden(Betriebswirkungsgrad100%),beziehtsichdieAngabeaufdieLeuchten-Lichtausbeute. Diese wird durch das Verhältnis Leuchten-Lichtstrom zu Systemleistung der Leuchte beschrieben. 5. Direkt und Indirektlichtanteil ZurBeurteilungderLichtwirkungundEffizienzeinesBeleuchtungssystems im Raum ist die Angabe des direkten und indirekten Lichtanteils eine hilfreiche Größe. 6. Blendungsbegrenzung nach der UGR-Methode Gemäß DIN EN 12464-1 wird neben der Betrachtung der Reflexblendung auch die sich im jeweiligen Raum ergebende Direktblendung betrachtet. Als einheitliches Bewertungssystem wurde in Europa mit der Norm DIN EN 12464-1 dasVerfahrenUGR(UnifiedGlareRating)eingeführt.EinzelheitenderUGRMethode sind in der CIE Publikation 117 beschrieben. Dis UGR-Werte (quer und längs) einer Beleuchtungsanlage, ermittelt nach dem Tabellenverfahren für die Position des Standardbeobachters, dürfen den in der Norm...


Flipping-Engine: MultiFlip