Esylux - Katalog Beleuchtung 2017/2018

Katalog Beleuchtung 2017/2018 - 364 Seiten

Esylux - Katalog Beleuchtung 2017/2018 - Cover

Ein Service von FLIPEDIA powered by MultiFlip
Sie haben möglicherweise JavaScript deaktiviert oder verwenden eine ältere Version des Adobe Flash Players.
Zur Optimierung von Suchergebnissen finden Sie im Folgenden einen Textauszug aus dem Katalog "Katalog Beleuchtung 2017/2018" der Firma Esylux:

FLIPEDIA - Kataloge genial einfach.


KATALOG BELEUCHTUNG 2017 / 2018 | DE BELEUCHTUNG K ATA L O G INDOOR I OUTDOOR 2017 / 2018

HUMAN CENTRIC SOLUTIONS ­ DESIGNED BY SIMPLICITY 2 |

4 - 21 Einleitung - Lösungsportfolio - Lichtqualität - Lichtwirkung - Intelligentes Licht mit System - Normen - Energieeffizienz - Serviceprogramm - Bedienhilfe Katalog Portfolio-Übersicht Einleitung 4 - 17 6 7 8-9 10 - 11 12 13 14 - 15 16 - 17 18 - 21 22 - 211 Deckenaufbauleuchten Serie ELLEN Serie OLIVIA Serie ALICE System ALICE Quadro Innenbeleuchtung 22 - 49 24 - 27 28 - 31 32 - 41 42 - 49 Deckeneinlegeleuchten Serie CELINE System CELINE Quadro Serie NOVA System NOVA Quadro Serie STELLA Serie CLARA 50 - 149 52 - 89 90 - 109 110 - 123 124 - 133 134 - 143 144 - 149 Downlights Serie ALICIA Serie STINA Serie ELSA 150 - 189 152 - 159 160 - 171 172 - 189 Pendelleuchten Serie PRANA+ 190 - 199 192 - 199 Stehleuchten Serie ISABELLE Serie PRANA+ 200 - 211 202 - 207 208 - 211 212 - 277 Übersicht 212 - 213 Außenbeleuchtung Leuchten Serie OL/AOL Serie AL Serie ALVA - Hausnummernleuchte - Up-/Downlights - Pollerleuchten 214 - 261 216 - 221 222 - 223 226 - 261 228 - 233 234 - 241 242 - 261 Strahler Serie OFR/AFR Serie OFL /AFL SUN 262 - 277 264 - 267 268 - 277 278 - 349 Übersicht 278 - 279 Sicherheitsbeleuchtung Rettungswegekennzeichen Serie SLA Serie SLB Serie SLC/SLD Serie SLE/SLF Serie SLX 280 - 327 282 - 287 288 - 293 294 - 303 304 - 311 312 - 327 Rettungswegebeleuchtung Serie ELX Serie ELH Serie SLG 328 - 345 330 - 337 338 - 343 344 - 345 Handscheinwerfer Serie SL P 346 - 351 348 - 351 352 - 361 Übersicht 352 - 353 Arbeitsleuchten Leuchten Serie PL SUN 354 - 361 356 - 361 362 - 363 Piktogramm-Erklärung 362 Informationen Inhaltsverzeichnis | 3

OFFIZIELLER PARTNER DES TAGESLICHTS. 4 |

| 5

Lösungsportfolio Licht, das mehr kann als nur leuchten Strahlen, funkeln, blitzen ­ oder einfach nur scheinen. Licht ist ein faszinierendes Element mit unzähligen Facetten, dessen Vielfalt wir niemals entsprechen können. Und doch präsentieren wir ein vollständiges Produktprogramm, vor allem für Nichtwohngebäude. Im Außenbereich sorgen wir für zuverlässige Orientierung, setzen Flächen ins rechte Licht und ermöglichen das Gestalten individueller Konzepte. Im Innenbereich gewährleisten wir beste Sicht, lenken den Blick im Notfall auf das Wesentliche und bieten anspruchsvolle Beleuchtung für nahezu jeden Bedarf ­ vom einfachen Downlight bis zu unseren Lichtsystemen für die biodynamische Arbeitsplatzbeleuchtung. Da wir zugleich Spezialist für bedarfsgesteuerte, sensorbasierte Lösungen sind, setzen wir verstärkt auf eine Synergie von Automation und Licht, also auf eine Kombination der Beleuchtung mit intelligenter Steuerungstechnologie. Die Nutzung dieser Synergie ermöglicht uns zum einen, den individuellen Bedürfnissen des Menschen noch gerechter zu werden und so in besonderem Maße seine Lebensqualität zu verbessern. Zum Beispiel, weil sich die Beleuchtung dann selbstständig den Veränderungen der Umgebungshelligkeit anpasst und darauf achtet, dass der Mensch zu jeder Zeit genau das richtige Maß an Licht erhält. Zum anderen sparen Sensorik und intelligentes Lichtmanagement dem Nutzer aber auch viel Geld. Denn eine präsenzabhängige Schaltung der Beleuchtung (und anderer Gewerke) sowie die automatische Nutzung des bereits vorhandenen Tageslichts führen zu einer deutlichen Erhöhung der Energieeffizienz ­ und dienen so zugleich dem Schutz der natürlichen Ressourcen. Die Produktion an unserem deutschen Standort garantiert nicht nur höchste Qualität, sie ermöglicht zugleich kurze Lieferzeiten ­ auch für größere Objekte. Lichtqualität Licht, das qualitativ überzeugt Damit eine hochwertige Beleuchtungslösung entstehen kann, müssen zahlreiche Faktoren zusammenkommen, wie z.B. das Design der Leuchtenform oder die Güte der verwendeten Materialien. Das Wichtigste bleibt jedoch die Qualität des Lichtes selbst ­ und die beginnt schon bei der Wahl des richtigen Leuchtmittels. Unser Fokus liegt auf der Entwicklung von LED-basierten Lösungen, denn eine hohe Lichtausbeute ist für uns ein Muss. LED ist allerdings nicht gleich LED. Deshalb achten wir schon beim Binning, also bei der Auswahl der einzelnen Dioden, mit besonderer Sorgfalt darauf, dass nur die besten den Weg in unsere Leuchten finden. Bei der Prüfung aller lichtrelevanten Qualitätsmerkmale hilft uns das ESYLUX Lichtlabor. Dies ist der Ort, an dem wir die Leuchten während ihres gesamten Entstehungsprozesses an unseren hohen Maßstäben messen. Die Ausstattung des Labors mit State-of-theArt-Technologie und die Tönung seiner Innenwände mit stumpfmattem, reflexionsarmen Schwarz bilden dabei die idealen Rahmenbedingungen. Ob Farbkonsistenz, Farbwiedergabe oder Flickerfaktor, nichts entgeht der präzisen Kontrolle unserer Ingenieure. ESYLUX Lichtlabor 6 | Lösungsportfolio

Lichtqualität Um an allen Orten eine natürliche Farbwiedergabe der Umgebung zu gewährleisten, verlassen wir uns nicht auf die normativen Mindestanforderungen. Zusätzlich zu den 8 vorgeschriebenen nutzen wir alle 15 Testfarben des Farbwiedergabeindexes CRI. Darüber hinaus haben wir unsere Prüfmethodik als einer der ersten Hersteller um FarbSchwindelgefühle erzeugen und manchmal sogar noch viel schlimmere Auswirkungen auf die Gesundheit haben. Wem das Wohl der Gebäudenutzer am Herzen liegt, setzt deshalb auf eine Beleuchtung mit möglichst niedrigem Flickerfaktor. Bekommen tut er sie, natürlich, bei uns. ME SS B Z ICH BERE E SS -M Z AT US 40 20 10 60 80 0 RBEN > 5 FA =1 H EIC ER 40 20 10 60 80 0 T E FA R B E N ÄT T IG PRANA+ CRI 89,3 EN PRANA+ CQS 87,4 GES < DIN STANDA ESYLUX CRI Spektrum Messergebnis PRANA+ R D -M ES SB RE I E CH =8 FAR B ESYLUX CQS Spektrum Messergebnis PRANA+ qualitätsskala CQS (Color Quality Scale) erweitert. Nur gemeinsam gewährleisten CRI und CQS, dass die Wiedergabe sowohl von schwächeren als auch von besonders gesättigten Farben realistisch bleibt. Eine besondere Herausforderung stellt bei der LED das Flimmern dar. Denn auf die Schwankungen des Wechselstroms reagiert diese viel schneller und unmittelbarer als noch die gute alte Glühbirne. Und Flimmern tut dem Menschen nicht gut: Es kann ermüden, Damit unsere Kunden sich darauf verlassen können, dass alle Leuchten einer bestimmten Serie tatsächlich auch immer die gleiche Lichtfarbe besitzen, achten wir serienübergreifend auf eine überdurchschnittlich hohe Farbkonsistenz unserer LED-Leuchten. Nur so ist sichergestellt, dass die Beleuchtung innerhalb eines Raumes harmonisch bleibt. Die Farbkonsistenz liegt bei uns stets innerhalb einer dreistufigen MacAdam-Ellipse. Luminaire with Flicker Factor 0% @ 1800 Hz 100 90 80 Relative Light Intensity [%] 70 60 50 40 30 20 10 0 A Zwei Leuchten mit einer errechneten CCT von 4000 Kelvin, die aber deutliche Abweichungen beim tatsächlichen Farbton zeigen. 0 10 20 30 40 50 60 70 80 90 100 Time [ms] Messergebnis einer Leuchte mit einem Flicker-Faktor von 0%. Luminaire with Flicker Factor 74% @ 100 Hz 100 90 80 B Relative Light Intensity [%] 70 60 50 40 30 20 10 0 Leuchten mit errechneter CCT von 4000 Kelvin und einem SDCM-Wert von <1, bei denen der Zielfarbort direkt auf der Black-Body-Kurve lag. 0 10 20 30 40 50 60 70 80 90 100 Time [ms] Messung der relativen schwankenden Beleuchtungsstärke einer Leuchte, die ein starkes Flimmern mit einem Flicker-Faktor von 74% erzeugt. Darüber hinaus legen wir höchsten Wert darauf, dass die Weißtöne unseres Lichts immer einem natürlichen Weiß entsprechen ­ egal ob warm oder kalt. Aus diesem Grund richten wir uns mit besonderer Präzision an der Black-Body-Kurve der CIE-Normfarbtafel aus. Wenn wir also von weißem Licht sprechen, dann meinen wir auch weiß, ganz wi...


Flipping-Engine: MultiFlip