Hansgrohe - Axor 2015

Axor 2015 - 260 Seiten

Hansgrohe - Axor 2015 - Cover

Ein Service von FLIPEDIA powered by MultiFlip
Sie haben möglicherweise JavaScript deaktiviert oder verwenden eine ältere Version des Adobe Flash Players.
Zur Optimierung von Suchergebnissen finden Sie im Folgenden einen Textauszug aus dem Katalog "Axor 2015" der Firma Hansgrohe:

FLIPEDIA - Kataloge genial einfach.


DESIGNER BATHROOM VISIONS FOR YOUR

DESIGNER BATHROOM VISIONS FOR YOUR

INHALT BRAND Was macht eigentlich ein gutes Bad aus? ........................................................ 06 Die Axor Stilvielfalt ................................................................................................. 08 Die Axor Designpartner ........................................................................................ 10 Making-of Axor Massaud .................................................................................... 12 Top of the World ..................................................................................................... 24 COLLECTIONS Axor® Massaud ..................................................................................................... 40 Axor® Starck Organic ........................................................................................... 56 Axor® Urquiola ....................................................................................................... 74 Axor® Starck ........................................................................................................... 90 Axor® Bouroullec ................................................................................................. 112 Axor® Citterio M .................................................................................................. 130 Axor® Uno2 ........................................................................................................... 148 Axor® Manufaktur ................................................................................................. 32 Axor® Citterio ....................................................................................................... 158 Axor® Carlton® ..................................................................................................... 178 Axor® Montreux ................................................................................................... 188

CATEGORIES Axor® ShowerCollection designed by Philippe Starck ............................................... 200 Axor Brausen ..................................................................................................... 214 ® ® ® ® INSPIRATIONS Mehr Wohnlichkeit im Bad ............................................................................... 244 Trennung von Wohlfühl- und Funktionsbereich ............................................. 246 Verschmelzung von Bade- und Schlafzimmer .............................................. 248 Das von der Natur inspirierte Bad .................................................................. 250 Altbau stilvoll renoviert ....................................................................................... 252 Das organisch-minimalistische Bad ................................................................. 254 04 05 Axor Waschbecken, Badewannen und Möbel ....................................... 226 Axor Elektronik .................................................................................................. 232 Axor Küche ........................................................................................................ 236

WAS MACHT EIGENTLICH EIN GUTES BAD AUS? Philippe Grohe, Leiter der Marke Axor und Enkel des Firmengründers, im Gespräch.

" Axor ist die Designermarke der Hansgrohe SE. Hansgrohe ist ein Unternehmen mit langer Tradition, was die technische Innovation betrifft. Wann kam der Bereich Design hinzu? War das eine logische Konsequenz? Axor wurde 1993 ins Leben gerufen. Bis dahin gab es technisch beeindruckende Produkte von Hansgrohe. Brausen und Armaturen. Die natürlich auch gut aussahen. Das heißt, Design gab es auch bei Hansgrohe schon immer. Wir wollten unser Denken über das Bad der Zukunft noch durch den Austausch mit anderen Designern um Visionen, Lebensstile und Trends bereichern, die über das Produkt hinausgehen. Die dem Raum Leben und Emotionen geben. Das können wir nicht allein leisten. Und das kann auch nicht ein Designer allein leisten. Wir vertrauen dabei auf mehrere kreative Gestalter. Sie haben bereits viele Designgrößen für sich gewinnen können. Beauftragen Sie für jede Kollektion einen neuen Designer? Inzwischen gehören mehrere internationale Designer und Architekten zu unseren Partnern, mit denen wir regelmäßig in einem offenen Dialog stehen. Manche haben auch bereits zwei oder drei Kollektionen mit uns entwickelt. Wie viel Freiheiten lassen Sie den Designern? Wir vertrauen ganz auf die Visionen und die Innovationskraft unserer Designer. Als wir unseren ersten Austausch mit einem der wohl berühmtesten Designer unserer Zeit hatten, haben wir einen regelrechten Urknall erlebt: Es entstand das erste komplette Bad mit Armaturen, Brausen, Waschtischen, Wanne und WC aus einer Hand. Das Bad von Philippe Starck. Es war eine Revolution. Seither geht es nicht mehr nur um die Armatur? Richtig, es geht um den ganzen Raum, um ein Ambiente und vor allem um einen neuen Blick auf das Leben und den Umgang mit Wasser im Bad. Deshalb ist es von Vorteil, wenn unsere Designer auch Innenarchitekten oder Architekten sind. Neben der Armatur und Brause entwickeln wir mit ihnen auch den Waschtisch, die Wanne, Accessoires und natürlich Lösungsansätze für das Bad an sich. Sie suchen sich bewusst Designer mit unterschiedlichen, teils sogar sehr konträren Stilen und Haltungen aus. Was verstehen Sie unter einer fruchtbaren Zusammenarbeit mit den Kreativen? Im Vordergrund bei Axor steht die Vision des Designers. Der Designer soll sein persönliches Bad entwickeln. Wir sehen ihn nicht als Lieferanten, sondern als kreativen Partner, mit dem wir uns auf Augenhöhe austauschen. Jeder Partner bringt dabei seine Kompetenz ein. Von unserer Seite sind das die Wasser- und industrielle Badkompetenz und inzwischen auch eine gewisse Designkultur. Inwieweit haben sich in den letzten Jahren und Jahrzehnten die Anforderungen an das Bad verändert? Das Bad entwickelt sich vom Hygieneraum zum Lebensraum. Das hat etwas mit unseren Lebensgewohnheiten zu tun. Früher waren wir mit der Natur sehr verbunden. Heute dominieren eine urbane Welt und ein hektischer Alltag unser Leben. Dadurch verspüren wir ein wachsendes Bedürfnis nach einem Ruheausgleich und dem Erlebnis Natur. Immer mehr Menschen entdecken das Bad als einen Ort der Entspannung und des Wohlfühlens. Nicht ganz ohne Stolz glauben wir, dass wir einen wichtigen Teil dazu beigetragen haben. Antonio Citterio sagte einmal, dass wir zum Sauberwerden eigentlich nur 30 Sekunden unter der Dusche stehen müssen. Warum duschen wir also drei oder fünf Minuten? Weil wir uns danach anders fühlen. Duschen ist wie eine Stunde Yoga machen. Wellness bedeutet aber auch viel Wasser, was uns natürlich vor enorme technische Herausforderungen stellt. Denn eins ist klar, wir müssen mit dem kostbaren Gut Wasser schonend umgehen. Uns wird also nicht langweilig werden. 06 07 "

DIE AXOR STILVIELFALT In Zusammenarbeit mit den besten Designern der Welt entstehen Kollektionen und Lösungen, die eine neue Sicht auf den Lebensraum Bad eröffnen.

08 09

DIE AXOR DESIGNPARTNER 5 1 4 2 3

1/ PHILIPPE STARCK Der Popstar unter den Designern: einer der wohl bekanntesten Designer und ein unermüdlicher Freigeist, der mit seinem spektakulären Stil gerne überrascht. Zusammenarbeit mit Axor seit 1992 6 2/ ANTONIO CITTERIO Der Gentleman des italienischen Designs: Der Designer und Architekt lässt sich vom modernen Leben und Wohnen in den Großstädten dieser Welt inspirieren. Zusammenarbeit mit Axor seit 2000 3/ JEAN-MARIE MASSAUD Der führende Vertreter des organischen Designs: stellt die Symbiose zwischen Mensch, Natur und Raum her. Zusammenarbeit mit Axor seit 2004 4/ PATRICIA URQUIOLA Meisterin des Stilmix: verknüpft Altes mit Neuem, Verspieltes mit Floralem und verleiht ihren Kreationen stets einen femininen Touch. Zusammenarbeit mit Axor seit 2004...


Flipping-Engine: MultiFlip